Pflegegeld (ab Januar 2015)

 

- Sachleistungen (§§ 36, 123 SGB XI) -

(Vergütung für Pflegesachleistungen, ambulant und teilstationär) 

Pflegestufe

Ohne eingeschränkte

Alltagskompetenz (EUR)

Mit eingeschränkter

Alltagskompetenz (EUR)

0 Kein Anspruch 231,00 Euro
I   468,00 Euro 689,00 Euro
II 1.144,00 Euro 1.298,00 Euro
III 1.612,00 Euro -
Härtefälle bis 1.995,00 Euro  -

 

- Geldleistungen (§§ 37, 123 SGB XI) -

(Vergütung der häuslichen Pflege durch Angehörige)

Pflegestufe

Ohne eingeschränkte

Alltagskompetenz (EUR)

Mit eingeschränkter

Alltagskompetenz (EUR)

0 Kein Anspruch 123,00 Euro
I 244,00 Euro 316,00 Euro
II 458,00 Euro 545,00 Euro
III 728,00 Euro -


- Kombinationsleistungen -

Es besteht auch die Möglichkeit, einen Teil der Pflege selbst zu übernehmen und zusätzlich einen Pflegedienst zu beauftragen. Die Sachleistung des Pflegedienstes wird prozentual gewertet und der nicht verbrauchte Anteil dem Pflegebedürftigen als Geldleistung gezahlt.

Kosten, die das Budget der Pflegekasse überschreiten sind vom Versicherten oder ggf. vom Sozialamt zu tragen.

 

- zusätzliche Betreuungsleistungen § 45b SGB XI -

        (mehr dazu, hier klicken)

 

Zusätzliche Leistung für Pflegebedürftige mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf nach dem Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz (PflEG) 

bis zu 2.400,00 Euro im Jahr.